Baufortschritt im Bogenviertel

Heute hab ich mich drüber gefreut, dass nach langer Bauzeit die Lößnitzstraße wieder zweispurig befahrbar ist. Endlich muss ich also nicht mehr auf dem Heimweg die stark befahrene Königsbrücker Straße hochfahren, sondern kann mich aus dem Strom ausklinken… würde man jedenfalls denken!


View Baufortschritt im Bogenviertel in a larger map

Wie man aber in der Karte sieht, hat man von der Lößnitzstraße zur Zeit aber gar keinen Anschluss ins Viertel! Das muss man wissen…

Außerdem ging heute früh die Baumaßnahme auf der Fritz-Reuter-Straße in die zweite Phase: nach der Fertigstellung der neuen Straßenbahntrasse wurde heute die südliche Fahrbahn in Richtung Schauburg ausgebaut — was bedeutet, dass sowohl Friedensstraße als auch Helgolandstraße abgehängt und zu Sackgassen gemacht wurden.

Das macht die allabendliche Parkplatzsuche also auch nicht einfacher — bisher konnte ich wenigstens alles nach-und-nach absuchen, ab jetzt heißt’s bei (sehr wahrscheinlichem) Mißerfolg im Rückwärtsgang wieder rausfummeln.

Mal sehen, was wir in der nächsten Zeit noch so erleben! Ich halt’ euch auf dem laufenden… =)

Nachtrag (6.8.2010): Mittlerweile sind die südlichen Straßenanschlüsse des Viertels zur Lößnitzstraße auch hergestellt, so dass wir jetzt wieder ein bisschen besser rein- und rauskommen… Das find ich gut!

Du liest "Baufortschritt im Bogenviertel", eingestellt am 3. August 2010, zuletzt geändert am 6. August 2010, abgelegt unter Leben und Leute.